Präsidiumsbeschluss: Vereine dürfen Zelluloidbälle ohne ITTF-Zulassung noch bis Mitte 2019 zu Wettkampfzwecken nutzen

Aufbrauchfrist für Zelluloidbälle ohne weitere ITTF-Zulassung bis Mitte 2019

Sagt zumindest Dr. Eckart von Hirschhausen
Training mit Timo Boll und Interview

Damen wollen den Sieg

D7200 20180930 2886 iWährend die Herren am kommenden Wochenende mit zwei Partien ihre Runde in der dritten Tischtennis-Bundesliga beenden, müssen die Damen dann noch mal am 5.Mai nachsitzen.
Die Herren gastieren am Samstag beim bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten DJK SpVgg Effeltrich, am Sonntag kommt der Meisterschaftsfavorit von der anderen Rheinseite, der TV Leiselheim. Die Damen des TTC 46 Weinheim sind selbst Favorit auf den Titel in der zweiten Bundesliga und haben den Tabellendritten TuS Uentrop zu Gast.
Die Gäste aus Westfalen haben bereits 5 Punkte Rückstand auf den TTC 46 und 4 Zähler auf den Zweiten TSV Schwabhausen, haben also zwei Spieltage vor Schluss mit der Meisterschaft nichts mehr zu tun. Das Quartett des TTC 46 benötigt aber beide Zähler, um zunächst einmal vorn zu bleiben.

TTC Ersingen (Jugend) und TTC Dietlingen (Schüler) überlegene Bezirkspokalsieger Pforzheim 2018/2019
Niefern-Öschelbronn

Der TTC Ersingen bei der Jugend sowie der TTC Dietlingen bei den Schüler heißen die Pokalsieger bei den diesjährigen Endspielen des TT-Bezirks Pforzheim.
In der Jugendkonkuurenz profitierte der TTC Ersingen, dass der Finalgegner aus Kleinsteinch/Singen nicht mit der stärksten Besetzung antreten konnte.
Letzlich war dann der 4:0 Sieg des Kämpfelbacher Trios, das sich mit Erfolgen gegen Bilfingen und Ottenhausen im Halbfinale für das Finale qualifiziert hatte, ungefährdet. Lukas Reiling, Niko Wackernagel sowie Tuan Phouc Ho überließen den Jungs aus Kleinsteinbach/Singen im Verlauf des Endspiel nur einen einzigen Satz.

Auch bei den Schüler gab es mit dem TTC Dietlingen, der sich auf dem Weg zum Endspiel mit jeweils 4:0 Erfolgen gegen die SG Ispringen/Neulingen, beim 1. TC Ittersbach sowie beim TTV Hohenwart durchsetzen konnte, einen Sieg des Favoriten.
Christof Müller sowie die Gebrüder Lukas und David Bechtum ließen beim ebenso klaren 4:0 Erfolg gegen den TTC Ersingen nichts anbrennen und konnten den Bezirkspokal in Empfang nehmen.

Anlässlich der beiden Siegerehrungen, die von Bezirksjugendwart Franz Fix durchgeführt wurden, dankte Hans-Peter Gauß (VP Sport des BATTV sowie Stv. Bezirksvorsitzender) dem TV Öschelbronn, der die Veranstaltung seit Jahren hervorragend durchführt sowie der Sparkasse Pforzheim Calw, die den TT-Bezirk Pforzheim als Sponsor immer wieder unterstützt und für alle Teilnehmer wieder ein Präsent zur Verfügung gestellt hat.

hpg

 20181213 192944 w  20181213 193058 w

 Sieger Herren A

BaWü-Meisterschaften für Leistungsklassen


Stutensee-Spöck. Bei den diesjährigen BaWü-Meisterschaften für Leistungsklassen im badischen Spöck war die Resonanz mit insgesamt 101 Meldungen gemessen an den Vorjahren enttäuschend. „Vielleicht müssen wir zukünftig über einen anderen Termin nachdenken“, so der Gesamtchef der Veranstaltung, Bernd Kaltenbach (VP TTBW).

Bei den Herren A gab es ein rein badisches Podium. Christoph Füllner vom TTV Ettlingen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und konnte seine Vereinskollegen Jonas Fürst und Norman Schreck sowie den für den Badenligisten TTG Kleinsteinbach/Singen aufschlagenden Kevin Valentin auf die Plätze verweisen. Diese 4 Akteure waren auch die Protagonisten des Doppelfinales, in welchem Füllner/Valentin das bessere Ende für sich hatten.

Im Finale der Konkurrenz Damen A sah die Metzingerin Anja Skokanitsch bei einer 2:0 Satzführung bereits wie die sichere Siegerin aus, ehe Melissa Friedrich von der TTG Neckarbischofsheim das Ruder herumreißen und letztlich mit 13:11 im 5. Satz den Tisch als Siegerin verlassen konnte. Die beiden dritten Plätze belegten Felicia Behringer vom SV Niklashausen sowie Kristin Timmann vom TTC Frickenhausen.
Den zweiten Titel konnte Melissa Friedrich an der Seite von Felicia Behringer im Doppel einheimsen. Das Duo besiegte im Finale Jessica Herrmann/Nina Merkel (SV Westgartshausen/TTF Rastatt)

Bei den Herren B war das Finale eine klare Angelegenheit für Siegfried Schweiß vom SV Sillenbuch, der sich mit 3:0 Sätzen überlegen gegen Jannis Nonnenmann (TTV Ettlingen) durchsetzen konnte. Die beiden dritten Plätze belegten Julian Lechner (TTF Spöck) sowie Mirko Schmidt vom TTC Mutschelbach.
Im Doppelfinale sahen Christoph Gau und Jannis Nonnenmann lange wie die sicheren Sieger aus, ehe es dem Duo Manfred Frick/Mirko Schmidt doch noch gelang, das Spiel entscheidend zu drehen.

Bei den Damen B gab es mit Felicitas Reif (VSV Büchig) eine Überraschungssiegerin. Im Finale distanzierte sie Saskia Hamel vom TSV Herlingen. Im Halbfinale hatten sich beide gegen Dorothea Edelmann (TTC Schefflenz-Auerbach) sowie Natascha Elxnath (VSV Büchig) durchgesetzt.
Im Finale der Damen B triumphierten Dorothea Edelmann und Selina Rothengass vom TTC Schefflenz-Auerbach bzw. von der TTG Neckabischofsheim, die
im rein badischen Finale das Büchiger Duo Natascha Elxnath/Felicitas Reif glatt mit 3:0 Sätzen bezwangen.

Mit 27 Teilnehmern verzeichnete der Wettbewerb der Herren C-Klasse das zahlenmäßig größte Teilnehmerfeld. Am Ende triumphierte der Kenzinger Benjamin Rasem vor Günter Hausen (TTC Ergenzingen) sowie seinem Vereinskollegen Tim Pflieger und dem Ettlinger Titelverteidiger Koray Seker.
Das Doppelfinale ging mit 3:1 Sätzen an das Duo Fabian Haupt/Sven Pflieger
(SportVG Feuerbach/TTSV Kenzingen)

Bei den Damen C gewann Vesna Richter vom VFL Sindelfingen beide Titel.
Im Einzel triumphierte sie im rein württembergischen Finale gegen Anke Stahl (SpVgg Aidlingen) und im Doppel an der Seite ihrer Finalgegnerin im Einzel gegen Lea Tannebaum/Karin Köhler (TSV Vellberg/TTC Gnadental).

hpg

 

busenbach 68ac3

Liebe Fans des TV Busenbach! 

Die Bundesliga der Frauen steht in den Startlöchern für die Saison 2018/19. Unser Team bestreitet am 15. September um 18:30 Uhr das Eröffnungsspiel gegen den Dt. Vizemeister TTG Bingen/Münster-Sarmsheim in der  TVB-Arena, Schulstr. 17, Waldbronn.

Die Mannschaft aus Bingen startet – ganz ähnlich dem TV Busenbach – mit einem neuen, jungen Team: Nach den Abgängen von Ding Yaping und Hana Matelova präsentieren sich neben Yuan Wan und Marie Migot nun die Amerikanerin Lily Zhang, die dt. Nationalspielerin Chantal Mantz im vorderen Paarkreuz und Giorgia Piccolin 

Beim TVB haben wir zwei neue Gesichter: Franziska Schreiner (16) und Lisa Lung (19) werden zusammen mit Tanja Krämer (38), Jessica Göbel (36) und Anastasia Bondareva (16) auf Punktejagd gehen und mit dem Team die Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft anpeilen. Das Erreichen des Halbfinales im letzten Jahr gibt dem Team Motivation dieses Ziel wieder zu erreichen!

Franziska ist deutsche Jugendnationalspielerin weiterlesen >