Der beste Nachwuchs im Land wird gesucht

Nachdem die Meister der Damen und Herren in Wetzlar gefunden wurden, sind am Wochenende des 9./10. März nun die Schülerinnen und Schüler an der Reihe. Austragungsort der Veranstaltung ist Rees im Westdeutschen Tischtennis-Verband.

Zum Bericht >

 Kommt die Verschmelzung zum Baden-Württemberg-Verband?

Das Präsidium des Tischtennis Baden-Württemberg e. V. (TTBW) tagte am 21. Februar in der Sportschule Ruit. Im Mittelpunkt standen dabei die Vorbereitungen für die Verschmelzung der drei Baden-Württembergischen Verbände zu einem gemeinsamen Verband. Dieser Prozess erfordert in den nächsten Monaten einen geordneten, rechtlich dafür vorgesehenen korrekten Ablauf. Um diesen einzuhalten, sind die Themen Ordnungen, Finanzen, Personal und Sitzungen gut geplant durchzuführen. Entsprechend nahmen diese Tagesordnungspunkte dann auch breiten Raum in der Präsidiumssitzung ein.

Zum Bericht >

Dang Qiu erneut Deutscher Doppel-Meister – Luisa Säger herausragende Zweite im Doppel

Zum Bericht >

Badens Akteure sorgen im Alleingang für herausragende TTBW-Bilanz
2 Titel und insgesamt 6 Medaillen für Badens Spielerinnen und Spieler

Zum Bericht : Deutsche Meisterschaften 2019 in Wetzlar >

Attraktive Vorteile für alle Vereine in BaWü

Borussia Dortmund, der SC Freiburg, der baden-württembergische Golfverband oder nun Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW). So unterschiedlich die Sportarten, so haben sie doch eines gemeinsam: Sie arbeiten mit der Heidelberger Ballschule zusammen. Das Besondere an TTBW: Als erster der Genannten und als erster Verband überhaupt hat TTBW eine dauerhafte vertragliche Kooperation beschlossen, welche im Rahmen einer Multiplikatorenschulung vom 3. - 4. Dezember feierlich besiegelt wurde.
Zum Bericht >

2facher Triumph bei der Top 12 des Deutschen Tischtennisbundes vom Team Ba-Wű mit Kay Stumper und Annett Kaufmann.

1 i 3 i 7 i 11 i

Zu den Ergebnissen >
Zum Bericht >

Zum Abschlussbericht >

Zu den Jugend Camps 2019 >

Breitensportpreis 2018: Gewinner ausgelost!

Frankfurt/Main. Ihr außerordentliches breitensportliches Engagement hat sich für sechs Vereine in Deutschland bezahlt gemacht. Sechs Vereine haben den mit insgesamt 3000 Euro dotierten DTTB-Breitensportpreis gewonnen und dürfen sich jeweils über einen 500-Euro-Gutschein von Butterfly, Donic oder Joola freuen. 

Erstmalig wurde in diesem Jahr auch ein Sonderpreis für besonderes Engagement im Mädchentischtennis ausgelobt. Eine Jury entschied sich unter den 14 eingesendeten Bewerbungen letztendlich für den SV Wanheim, der sich als rein weiblich ausgelegter Verein besonders in der Nachwuchsgewinnung- und förderung besonders auszeichnet. Beispielsweise engagiert sich der Verein in Kindergärten und Schulen, führt Schnupperkurse durch und motiviert junge Mädchen, in der Trainerarbeit frühzeitig Verantwortung zu übernehmen.

   

Termine  

   

TTBW Logo rund

ttj lehre titelbild

   

 yong stars

   

Lotto Sportjugend-Förderpreis 2018:  

100.000 Euro für vorbildliche Jugendarbeit

Zur Ausschreibung >

https://www.sportjugendfoerderpreis.de/