ausgetragen am 4. und 5. Mai 2019 in Walldorf.

Zu den Ergebnissen >
Zu den Platzierungen >

Deutsche Meisterschaften der Jugend 2019 in Wiesbaden

 Gold für Kay Stumper, Überraschungen durch Lea Lachenmayer und das Jungen Doppel Hennig/Tran

Zwei erfolgreiche Tage sind für das Team BaWü bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im hessischen Wiesbaden zu Ende gegangen. Mit 2x Gold, 1x Silber und 3x Bronze stellte Baden-Württemberg einmal mehr den erfolgreichsten Verband.

Zu den Ergebnissen >

Weiterlesen >

ausgetragen am 27.04.2019 in Großsachsen

 Verbandspokal 2019 118

Die Bilder vom Verbandspokal findet man hier >

„Mr. Tischtennis“ kann auf vielfältige Aktivitäten, Verdienste und Ehrungen blicken

Alfons Enichlmayr 75 JahreSeit Mitte der 70er Jahren ist der heutige BaTTV-Vizepräsident Alfons Enichlmayr dem Tischtennissport in verschiedenen Funktionen verbunden. Seit 2013 ist er Vorsitzender des Bezirks Rhein-Neckar und war und ist darüber hinaus auch verbands- und deutschlandweit aktiv. Begonnen hat alles von 1977 bis 1979 als Abteilungsleiter beim TSV Schönau. Danach folgten 21 Jahre erfolgreiche Tätigkeit als Jugendtrainer und Jugendleiter beim TSV Sandhofen. Von zuerst einer Jugendmannschaft baute er den Jugendbereich auf bis zu neun Jungen- und Mädchenmannschaften aus. Mit den Jungen erreichte er eine badische Mannschaftsmeisterschaft und einen Pokalsieg und schaffte das Kunststück bei den Mädchen gleich mehrmals. Die Mädchen überflügelten mit badischen, gesamtbadischen und süddeutschen Meisterschaften sogar die Jungen und standen jahrelang mit mehreren Spielerinnen unter den TOP 10 der badischen Rangliste. Dazu gehörte auch Tochter Sabine, die ebenfalls den 1. Platz beim badischen Ranglistenturnier erreichte. Die Sandhofener Damenmannschaft spielte sich bis zur Oberliga hoch.

Liebe Tischtennisfreunde,

am kommenden Wochenende findet das Turnier um den Deutschland-Pokal in Koblenz für Schüler/innen und in Kellinghusen für Jungen/Mädchen statt. Das Turnier besteht aus einem Mannschaftswettbewerb, wo jeweils drei Spieler eines Landesverbandes gegen eine Auswahl eines anderen Landesverbandes antreten. Aufgeteilt ist dies in die vier Kategorien: Schülerinnen, Schüler, Mädchen und Jungen.

Zum Bericht >

 Überragende Teamleistungen sichern Gesamterfolg

„Unglaublich, was eine Leistung aller Beteiligten!“ platzt es aus TTBW-Sportdirektor Sönke Geil heraus. Der Grund seiner Freude: Team Baden-Württemberg gewinnt den Deutschlandpokal 2019. Und das, obwohl dies alles andere als zu erwarten war: „Ohne Kay Stumper und Wenna Tu waren wir schwächer einzuschätzen. Das wir bei den Jungen das Finale erreichen, war nicht vorherzusehen“, so der überglückliche Sportdirektor.

Zum Bericht >

Tischtennis-Ass des BSV Walldorf glänzt bei Olympischen Spielen der geistig behinderten Sportler in Abu Dhabi

Abu Dhabi. Der geistig behinderte Tischtennis-Spieler Hartmut Freund vom BSV Walldorf hat bei den Weltspielen der Special Olympics in Abu Dhabi, den Olympischen Spielen für Athleten mit geistiger Behinderung, Silber im Einzel und im „Unified Doppel“ gewonnen. Dabei verfehlte er Gold in der stärksten Leistungsklasse gleich zweimal nur um Haaresbreite. Im Doppel trat er mit seinem nichtbehinderten Partner Heinrich Schullerer an. Beide nahmen zum ersten Mal an den Spielen teil, für die sie von Special Olympics Deutschland (SOD) nominiert worden waren.

Zum Bericht >

 Die altehrwürdige TV-Turnhalle in der Friedrichstraße in Schwetzingen heißt nun offiziell„Lore Eichhorn-Sporthalle“. Die Namensgebung erfolgte bei einem festlich-familiären Empfang anlässlich des 80. Geburtstags von Lore Eichhorn – der lebenden Tischtennis-Legende des TV Schwetzingen 1864 – und war das I-Tüpfelchen auf zahlreiche Lobesreden und Auszeichnungen.
Zur Party sollte dieser Sonntagvormittag auf jeden Fall avancieren, doch musste die Hauptperson erst einmal aus dem Eingangsbereich herauskommen. Das war kaum zu schaffen, derart viele Wegbegleiter und Freunde wollten direkt gratulieren – zum ihr nicht anzusehenden 80. Geburtstag, den die aktive Tischtennisspielerin in der vergangenen Woche feiern durfte. TV-Vorsitzender Robin Pitsch wiederholte seine Worte, die er der Jubilarin bereits beim Neujahrsempfang hatte zukommen lassen: „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper, Lore ist das beste Beispiel dafür.“
lore eichhorn lore eichhorn

Sporthalle erhält ganz offiziell einen neuen Namen   


rechtes Bild:
Alfons Enichlmayr und Wolfgang Ely überreichen die silberne Ehrenplakette

ausgetragen am 16. und 17. März 2019 in Friesenheim (Südbaden)
Zu den Ergebnissen >
Zu den Platzierungen >
Zum Bericht >