Neue Corona-Verordnung Baden- Württemberg vom 16.08.21: Wichtigste Änderung für den Tischtennissport

Foto Pixabay

 

In geschlossenen Räumen müssen alle Sportlerinnen und Sportler einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben.

  • Es greift also auch im Trainings- und Wettkampfbetrieb die 3G-Regel unabhängig von den Inzidenzzahlen.

Es besteht eine Testpflicht für Kinder, die das 6. Lebensjahr vollendet haben oder bereits eingeschult wurden. Diese Nachweispflicht wird in der geltenden Fassung vereinfacht, da Kinder und Jugendliche in den Schulen getestet werden. Daher ist die Ausweispflicht durch einen Schüler*innenausweis ausreichend, um den Status als getestet nachzuweisen.

Mit Blick auf bereits begonnene oder zeitnah geplante Angebote in den derzeit laufenden Sommerferien müssen Schülerinnen und Schüler keinen gesonderten Testnachweis erbringen.

  • Die generelle Maskenpflicht in Innenräumen bleibt bestehen, entfällt erst am Tisch.

Hier finden Sie die Verordnung der Landesregierung