Badische Einzelmeisterschaften der Jugend und Schüler 2015 beim
TTC Kronau mit einem überragendem Maximilian Loges als 4-fachen Titelsammler.

45 Vereine stellten insgesamt 168 Teilnehmer am Wochenende vom 9. bis 10. Mai bei den diesjährigen badischen Einzelmeisterschaften. Der Rückgang (-15%) der Anmeldungen gegenüber dem Vorjahr machte sich besonders bei den Jungen U18 bemerkbar. Hier war die Quote mit knapp -40% letztlich ausschlaggebend für die Statistik. In den Wettbewerbsklassen U11, U13, U15 und U18 jeweils getrennt

Mädchen und Jungen sorgten die Gruppenspiele mit anschließendem KO-System und zusätzlich die Doppelwettbewerbe trotz allem für ein ansprechendes Niveau. Beste Voraussetzung fanden die Spielerinnen und Spieler beim TTC Kronau (an der Spitze mit dem umsichtigen Jugendwart Otmar Jäger), so dass ein reibungsloser Ablauf an den 12 Tischen garantiert wurde. Erwähnenswert das absolut tolle und sportliche Verhalten der Spielerinnen und Spieler untereinander. Es gab an beiden Tagen keinerlei Gründe für ein etwaiges Eingreifen der Oberschiedsrichter.
Der fleißigste Titelsammler war der an beiden Tagen startende Maximilian Loges vom VFB-Mosbach Waldstadt. Der 13-jährige siegte sowohl in seiner Altersklasse und dann noch im U15 Wettbewerb. Zudem gelang ihm mit den jeweiligen Doppelpartnern das gleiche Kunststück in den Doppelkonkurrenzen.

IMG 1080 internet
(immer zwischen sicherer Abwehr und gelungenem Angriff agierend brachte Maximilian die Gegner zur Verzweiflung)

Weitere fleißige Titelsammler waren auch die beiden Mädchen Regina Hain vom TTV Ettlingen und Melissa Friedrich von der TTG Neckarbischofsheim. Regina hatte bis auf ihr Halbfinale gegen Felicia Behringer bei den Mädchen U18 das Feld souverän im Griff. An der Seite mit M. Laura vom VSV Büchig gewann Sie auch das Doppel. Melissa musste sich im U13 Wettbewerb im Halbfinale überraschend Nadjana Schneider vom TTV Ettlingen geschlagen geben, blieb aber im Doppel mit ihrer Partnerin Felipa Pawelzik ungeschlagen.
Was ihr in ihrer Altersklasse verwehrt blieb holte sie im U15 Wettbewerb nach. In einem sehenswerten Endspiel gegen die Lokalmatadorin von Kronau Lisa Prautzsch behielt sie knapp mit 3:2 Sätzen die Oberhand. Den Mädchen U13 Wettbewerb gewann Elena Hinterberger von den TTF Hemsbach, die als Nr. 4 gesetzte Spielerin im Halbfinale Felicitas Reif (Nr. 2) und im Endspiel dann gegen Nadjana Schneider gewinnen konnte.
Im Wettbewerb der Jüngsten erspielte sich bei den Mädchen U11 die Langensteinbacherin Zhana Stoyanova ebenso den doppelten Erfolg, und reihte sich in die Titelsammler mit ein. Mit den Siegen gegen ihre Vereinskollegin Leslie Lorenz und gegen Franziska Leyrer überraschte sie die Konkurrenz im Einzel und erspielte sich auch im Doppel an der Seite von Leslie den Titel der badischen Meisterin.
Hochkarätig besetzt war dann die Konkurrenz der Jungen U11. Alle der bestplatzierten aus den Ranglisten bis auf Ba-Wü-Ebene fanden den Weg nach Kronau. Selten war in dieser Konkurrenz solch erstklassiger Sport zu sehen. Die Doppelkonkurrenz gewannen Luke Hofferer vom TTC Mutschelbach und Martin Sejdijevic von der TS Mühlburg. Beide erwartete man auch in der Einzelkonkurrenz unter den besten. Doch schon im Viertelfinale war der Weg für beide versperrt. Malte Strauß von den TTF Hemsbach (nach Sieg im HF gegen den Vereinskollegen Hinterberger) und Benedikt Behringer (FC Dörlesberg) (Sieger im HF gegen Leon Ambiel vom VFB Epfenbach) hießen die Endspielteilnehmer. Hier setzte sich mit Benedikt wiederum ein Abwehrspieler durch.

Nach seinem letztjährigen Sieg bei den U-15 Schülern machte sich Abinayan Umapathisivam vom TV Bad Rappenau auf um in der Jugend U18 den Sieg zu erringen.
Konkurrenz kam vom TTV Ettlingen mit Jan Ebentheuer-Barcelo. Beide erspielten sich sehr souverän die Endspielteilnahme. Im Endspiel selbst setzte sich dann Abinayan trotz 1:2 Satzrückstand am Ende noch mit knappen 3:2 Sieg durch. Dafür gewann Jan mit seinem Vereinspartner Tarek Bayoumi den Doppelwettbewerb vor Abinayan und dessen Partner M. Vyskubov von TTV Weinheim-West.
Allen Gewinnern und Platzierten bis zu den dritten Plätzen wurden Pokale, Medaillen und Urkunden direkt am Ende der Wettbewerbe ausgehändigt und die Freude darüber war in den Gesichtern abzulesen. Dem TTC Kronau nochmals herzlichen Dank für die Organisation.

Jürgen Häcker
Vizepräsident Jugend

   

Vereins-Umfrage  

Bis jetzt haben 217 Teilnehmer geantwortet

Zur Auswertung >

Wir danken recht herzlich für die Teilnahme an unserer Umfrage.
Alle Teilnehmer die „Ich bin weniger zufrieden“ angekreuzt und die Mailanschrift
angegeben haben, werde wir nach dem Grund fragen und dann darauf antworten.