Doppelsieg für Baden bei den Damen
Tanja Krämer (TV Busenbach) wiederholt Vorjahressieg
Jennie Wolf (TTC Weinheim) auf Platz 2
Dang Qiu und Florian Bluhm (beide ATSV Grünwettersbach) im Viertelfinale

Bundesranglistenturnier Foto:GES HP BUS040817 Tanja Kramer 012 1
Tanja Krämer wiederholte ihren Sieg vom Vorjahr. Foto : GES

Bundesranglistenturnier Jennie Wolf Foto Armin Schimkat 15.10.17 1
Die Neu-Weinheimerin Jennie Wolf konnte mit Platz zwei zufrieden sein. Foto: Armin Schimkat

Duisburg. Beim diesjährigen Bundesranglistenturnier des DTTB wurde bei den Damen die für den Bundesligisten TV Busenbach aufschlagende Tanja Krämer ihrer Favoritenrolle gerecht und wiederholte ihren Erfolg vom Vorjahr in überaus überzeugender Manier. Nach ihrem Spaziergang durch ihre Vorrundengruppe (nur ein Satzverlust in 5 Begegnungen) konnten sie in der KO-Phase auch nicht Jule Wirlmann, Sophia Klee sowie Katharina Sabo (TTG Süßen) ernsthaft in Gefahr bringen. Im Finale traf sie dann auf ihre ehemalige Mannschaftskollegin Jennie Wolf, welche in dieser Saison für den TTC Weinheim zum Schläger greift. Diese gewann ebenso überlegen ihre Vorrundengruppe und kämpfte sich durch Siege über Amelie Rocheteau, Carolin Hajok sowie Vivien Scholz in das Finale.
Hier setzte sich die wesentlich erfahrene Tanja Krämer mit 4:1 Sätzen durch.
Die als Mitfavoriten gestartete Jessica Göbel konnte am ersten Tag ebenfalls ihre Vorrundengruppe gewinnen, musste aber am Sonntag verletzungsbedingt aufgeben. Bei den Herren konnten sich die beiden Grünwettersbacher Dang Qiu sowie Florian Bluhm, der das BaWü-Top 12-Turnier vor einigen Wochen in Dietlingen gewann, bis ins Viertelfinale durchkämpfen. Während hier für Florian Bluhm gegen Alexander Flemming mit 1:4 Sätzen das Aus kam, hatte der als Mitfavorit angereiste Dang Qiu das Pech, bereits im Viertelfinale auf den späteren Sieger Kilian Ort zu treffen. Im vorweggenommenen Finale unterlag er unglücklich mit 3:4. Mit dem Erreichen des Viertelfinales haben beide ebenso einen Startplatz für die Deutschen Meisterschaften, die im März 2018 in Berlin stattfinden werden, sicher, wie Tom Eise (TTC Weinheim) der in der Endabrechnung einen der Plätze 9 – 12 belegte.
Hans-Peter Gauß FW Einzelsport
Foto:Armin Schimkat